Suche nach Hersteller über die MAC Adresse:

Anzahl der Datenbank-Einträge: 34 092

Hilfe / Erklärung

Für eine Hersteller-Suche mittels einer MAC-Adresse werden mindestens die ersten 3 Bytes (6 Zeichen) Ihrer MAC-Adresse benötigt. Falls auch auch die kleinsten durch die IEEE vergebenen Adressbereiche durchsucht werden sollen, werden die ersten 5 Bytes (20 Zeichen) Ihrer MAC-Adresse benötigt benötigt. Ihre MAC-Adresse können Sie mit oder ohne Trennzeichen („-" bzw. „:") eingeben.

Alternativ können Sie auch den Namen eines Herstellers suchen (mindestens 3 Zeichen) und bekommen eine Liste der MAC-Bereiche angezeigt, welche dem Hersteller zugeordnet wurden. Für die Suche nach einem Hersteller ist auch die Angabe eines Teils des Hersteller-Namens möglich.

Wie finde ich meine MAC-Adresse?

Unter Microsoft Windows erhalten Sie Ihre Mac-Adresse am einfachsten, in dem Sie die Kommandozeile oder Powershell öffnen und geben dort den Befehl: ipconfig /all ein. Bei der nun angezeigten „Physikalische Adresse“ handelt es sich um die MAC-Adresse Ihres Netzwerkgeräts. Alternativ können Sie in der Suche auch den Namen eines Herstellers angeben und erhalten eine Liste der MAC-Bereiche, welche dem Hersteller zugeteilt wurden.

Unter Linux oder macOS öffnen Sie ein Konsolen/Terminal-Fenster und geben dort ifconfig ein. Hier finden Sie im Anschluss unter „HWaddr“ bzw. „Hardware Adresse“ Ihre MAC-Adresse.

Um was handelt sich die MAC Adresse und woher kommen die Daten?

Bei der MAC-Adresse handelt es such um eine 24 Bit (12 Zeichen) lange Kennungen von Netzwerkgeräten, welche auch Organizationally Unique Identifier (OUI) bzw. MA-L genannt wird. Diese Kennung wird von der IEEE an Hersteller von Netzwerkgeräten zugeteilt. Diese Kennung bildet die ersten 3 Bytes (6 Zeichen) der MAC Adresse für die Netzwerkgeräte des Herstellers.

Für Hersteller, die einen geringeren Bedarf an MAC-Adressen haben, steht seit dem 01.01.2014 die möglich einen kleineren/günstigeren Block mit MAC-Adressen zu registrieren. Hierfür steht ein MA-M Block (für 4096 MAC-Adressen) bzw. MA-S Block (256 MAC-Adressen) zur Verfügung. Vor dem 01.01.2014 stand hierfür ein Individual Address Block (IAB) zur Verfügung, wobei diese Datenbank durch die IEEE nicht mehr gepflegt wird.

Zusätzlich zu den MAC Adressen für Netzwerkgeräte besteht auch die Möglichkeit ein MAC-Block zu für Anwendungen zu reservieren, welche keine weltweit eindeutige MAC-Kennung benötigen. Diese werden unter dem Namen Company ID (CID) aufgeführt.

Weitere Details zu den einzelnen Vendor-Datenbanken finden Sie auf der IEEE FAQ Seite.

Woher kommen die hier angezeigten Daten?

Die hier angezeigten Daten werden von der IEEE bereitgestellt und wurden durch uns für die Suchfunktion entsprechend aufbereitet.